So. 12.05.2019

DruckversionPDF-Version

Am Sonntag fand ich es schön,

dass der Sonntag im Ganzen echt schön war.

dass ich Mittags mein Training hatte (dazu später noch mehr).

dass wir danach (nach einer kleinen Pause) in der Stadt waren. Hier war heute (am Muttertag) ein verkaufsoffener Sonntag, dazu ein Stadtfest.

Wir sind hier um 13.45 Uhr losgelaufen. Wegen des schönen Wetters sind wir komplett gelaufen (haben das Auto hier stehen gelassen). Gegen 14.15 Uhr waren wir in der Stadt. Gegen 15.45 Uhr haben wir uns auf den Rückweg gemacht. Gegen 16.15 Uhr waren wir wieder zu Hause.

Das Laufen an der Luft hat uns beide total kaputt gemacht (und ich hatte vorher ja schließlich auch schon mein Training). Wir brauchten beide eine Pause, haben bis gegen 18.00 Uhr geschlafen (Grins).

In der Stadt war es echt schön. Wir haben uns fast alles angeguckt. An ein paar Ecken war es uns zu voll, zu viel Gedränge. Da haben wir nur kurz geguckt, haben dann einen großen Bogen darum gemacht. 

Mehrere Kapellen mit echt guter Musik. Überwiegend Oldies aus den 70er Jahren. Echt klasse. 

Auch einer, der am Klavier saß, total gut spielen konnte. 

An den freien Marktständen (so einige Buden mit allem möglichen) haben wir nichts gekauft, aber wir waren in mehreren Geschäften. Ein paar Kleinigkeiten haben wir geholt. Unter anderem auch etwas Deko für den Balkon. Ich habe auch frisches Obst mitgenommen (Erdbeeren und Weintrauben).

Ansonsten war es auch ein schöner Geschäftebummel, mal hier ein bisschen gucken, mal dort ein bisschen stöbern.

Das Wetter war soweit echt schön. Wir hatten zumindest Glück. Am späten Nachmittag, als wir wieder zu Hause waren, hat es etwas geregnet. Aber als wir unterwegs waren, da schien die ganze Zeit die Sonne. In der Sonne selber war es auch schön warm. Aber im Schatten, wenn es windig war, dann wurde es auch richtig kühl. 

Heute Abend wollte ich eigentlich noch so viel machen, neben Haushalt auch noch eine intensive Sporteinheit. Nun gut, nach unserem "Mittagsschläfchen" (nach dem Stadtbummel) konnte ich mich zu nichts mehr so richtig aufraffen. Aber so ein ruhiger Sonntag Nachmittag tut ja schließlich auch gut. Im Haushalt habe ich nur das absolut nötigste gemacht. 

Bezüglich Thema Sport wollte ich noch auf das Thema "Pole-Dance" eingehen. Das scheint die neue "Trend-Sportart" zu werden, wird inzwischen auch von einigen Vereinen und dem Stadtsportbund angeboten (meine Einträge bei Instagram wurden inzwischen auch von mehreren Pole-Tänzerinnen angeklickt).

Das "Tanzen", der Sport an der Stange. Nun gut, für mich persönlich ist das nichts. Das ist natürlich Geschmackssache - ganz klar. Für mich hat es etwas ..... nun gut, ihr wisst schon was ich meine. Ich kann damit nichts anfangen. Wenn sich eine Frau in sexy Wäsche mit hohen Absätzen daran herum angelt. Das ist nicht meine Welt. Ich muss dabei immer wieder an den Film "Beverly Hills Cop" denken, als die Drei in die Bar gehen. 

Ja, ich weiß, es hat (inzwischen) auch viel mit Akrobatik zu tun. Diese Kraft dafür hätte ich eh nicht. Aber ich finde es trotzdem "seltsam", wenn eine Frau "nur in Unterhose" diese Bewegungen mit breiten Beinen an der Stange macht...... Nein, das ist gar nichts für mich. 

Ich bin dafür wohl auch etwas zu "verklemmt" (Grins). Zum einen sollte man es ja in einer kurzen Hose machen (damit man sich besser an der Stange halten kann). Schon das ist nichts für mich. Ich habe, auch im Hochsommer, immer eine lange Hose an. Auch beim Sport. Für mich war es schon eine Überwindung, bei der Wassergymnastik nur im Badeanzug rumzulaufen. Sobald ich aus dem Wasser war, habe ich versucht, ein großes Handtuch um meinen Körper zu wickeln. Und auch im Hochsommer, wenn andere Frauen mit "super tiefen" Ausschnitten rumlaufen, dann sieht man mich mit Blusen fast bis oben hin geknöpft (oder einem T-Shirt mit rundem Ausschnitt am Hals). 

Ja, dazu würde dieses Pole-Dance natürlich "hinten und vorne" nicht passen. 

Ich meine, natürlich ist es enorm, wie gelenkig diese Frauen sind. Gar kein Thema. Diesbezüglich sind sie für mich natürlich auch ein Vorbild. Das ist ganz klar. Sonst könnten sie diese ganzen Figuren an der Stange auch gar nicht durchführen. Diese Figuren "nur so" (auf der Matte) finde ich gut (Spagat usw.). Aber alles zusammen bzw. in Verbindung in sexy Kleidung, mit hohen Absätzen an einer Stange.... 

Wie hat mein Freund dazu gesagt, als ich ihm Fotos davon gezeigt habe, welche Figuren ich meine (Grins), wenn er sich die Fotos ansieht, dann würde er nur "dorthin" gucken (Po usw.), die Figuren der Frauen würde er überhaupt nicht registrieren. 

Tja, das ist halt noch ein relativ neuer "Trendsport". Mal sehen, ob er sich hier in den nächsten Jahren noch so richtig durchsetzt. Wie gesagt, die Kraft und die Gelenkig der Frauen finde ich wirklich total klasse. Die Arbeit, das Training, das dahinter steckt, das finde ich wirklich total gut, total bewundernswert. Aber alles in Verbindung mit dieser "Optik" (fast nackt in hohen Schuhen an der Stange), das finde ich halt etwas "seltsam", das ist nicht meine Welt. 

dass ich Abends immerhin noch Fahrrad gefahren bin. 15 Kilometer in 30:15 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, in den Powereinheiten mit etwa 33 km/h. Das war meine 8. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 115 gefahrene Kilometer für den Monat Mai. Im Jahr 2019 insgesamt 955,00 Kilometer.

Zu mehr Sport, einer weiteren intensiven Sporteinheit, konnte ich mich heute Abend nicht mehr aufraffen. Der innere Schweinehund war zu groß. Aber immerhin hatte ich heute Mittag ja schon das intensive Personal-Training mit viel Power und ich bin stolz, dass ich heute Abend noch eine halbe Stunde Fahrrad gefahren bin. Für einen Sonntag muss das heute reichen!

Ja, das Training heute Mittag war sehr gut, hatte es so richtig in sich. 

Zur Motivation hat er mir wieder Fit for Fun-Hefte mitgebracht. Das finde ich immer gut.

Unsere Gespräche drehten sich unter anderem um einen neuen Eiweiß- bzw. Schokoriegel. Doktor Schoko, die neue Schokolade mit Vitaminen, insbesondere Vitamin D und Eiweiß. Nun gut. dass es eine Kalorienbombe ist, das wird bei der Werbung natürlich verschwiegen. Das habe ich am Samstag im Geschäft, im Kühlregal gesehen. Es hörte sich so positiv an, dass ich nicht widerstehen konnte. Ich habe einen Riegel mitgenommen, möchte es mal probieren. Aber danach werde ich die Finger dann wohl von dieser "Kalorienbombe" lassen. So genau habe ich mir die Werte, die Zahlen darauf im Geschäft natürlich nicht durchgelesen. 

Zu Beginn war die Kontrolle. Zwar kein Erfolg (also weniger Gewicht), aber immerhin ein Gleichstand. Aber nach den Sünden (Schoko und Kuchen) über Ostern war ich dennoch echt stolz, dass ich dieses Gewicht weiterhin konstant halten kann.

Ich will versuchen, noch etwas abzunehmen, also auf etwa 61 bis 62 kg zu kommen. Auf Dauer möchte ich die "Schallmauer" von 65 kg nicht mehr überschreiten (vor zwei Wochen, nach den Ostersünden, war ich bei 66 kg). Ja, das ist mein Ziel, auf Dauer unterhalb von 65 kg zu bleiben. Daran werde ich weiterhin arbeiten.

Das heutige Training war wieder sehr intensiv.

Das Aufwärmtraining ging total in die Arme. Alle Übungen teils mit der 6 kg Kugelhantel, teils mit der 8 kg Kugelhantel.

Mal Kniebeugen und die Kugelhantel mitnehmen, also nach unten strecken und beim Hochkommen die Arme ganz nach oben strecken.

Kreuzheben und mit der Kugelhantel rudern (die Ellenbogen nach hinten ziehen.

Ausfallschritte, die Kugelhantel in der Waagerechten halten (also vor dem Bauch), damit zur Seite drehen.

Und zu guter Letzt noch den Kettlebell-Swing.

Ja, dieses Aufwärmprogramm hatte es so richtig in sich. Das ging schon total in die Arme.

Danach ging es zunächt mit den Beinen weiter. Übungen auf dem Steppbrett.

Seitlich Stehen, also mit einem Fuß auf dem Steppbrett, der andere auf dem Boden. Immer wieder eine tiefe Kniebeuge und dann gerade hoch kommen, also auf dem obigen Bein (auf dem Steppbrett) stehen.

Vor das Steppbrett stellen, ein Bein blieb oben. Mit dem anderen unten (auf dem Boden) kurz tippen, hoch (auf einem Bein auf dem Steppbrett stehen) und das andere Bein/Knie kurz hochziehen.

Wieder seitlich Stehen und zügig arbeiten. Erst beide Beine auf dem Boden. Zügig mit den Beinen hoch, hoch und runter, runter. Unten eine tiefe Kniebeuge und wieder beide hoch und runter.

Ich fand dieses Power-Programm echt total gut.

Dann ging es im Stehen mit den Schultern weiter. Es wurde nochmals so richtig intensiv.

Mit den 3 kg Hanteln. Kniebeuge, beim Hochkommen die Arme 2 mal nach oben strecken.

Seitlich Arbeiten, also die Arme im rechten Winkel halten und bis in Schulterhöhe hochziehen (immer wieder hoch und runter).

Weiter mit den 2 kg Hanteln.

Butterfly. Das fand ich sehr heftig. Also gerade Stehen. Die Oberarme in Schulterhöhe. Hände Richtung Decke. Diese Höhe so eigentlich halten. Mit den Armen seitlich nach hinten und wieder vor, bis die Arme vor dem Gesicht sind.

Bei dieser Übung habe ich irgendwann auch schlapp gemacht. Irgendwann ließ die Kraft nach, ich konnte die Arme nicht mehr oben halten.

Dann noch vorne halten. Also die 2 kg Hanteln zusammen halten, mit gestreckten Armen von unten, hoch (vorne) bis in Schulterhöhe und wieder runter.

Ja, alles in allem ein super gutes Training, das mächtig in die Arme ging. Aber Spaß hat diese Power-Einheit auf jeden Fall gemacht. Danach weiß man, was man getan hat.

TitelAutorDatumBesucher
Montag, 01.10.2012 KG (und viele Gedanken)PetraM02/10/2012 - 02:181483
Sonntag, 30.09.2012 (Gedanken zum Seminar)PetraM01/10/2012 - 02:181203
Samstag, 29.09.2012 PT (und Behandlung + Schwimmen)PetraM30/09/2012 - 06:381831
Freitag, 28.09.2012 (Computer und Taschendiebe)PetraM29/09/2012 - 05:313904
Donnerstag, 27.09.2012 (Erkältung)PetraM28/09/2012 - 03:011038
Mittwoch, 26.09.2012 KG + PTPetraM27/09/2012 - 02:531030
Dienstag, 25.09.2012PetraM26/09/2012 - 02:50894
Montag, 24.09.2012 KGPetraM25/09/2012 - 02:511208
Sonntag, 23.09.2012 ("Meine" Übung und Schwimmen)PetraM24/09/2012 - 02:021423
Samstag, 22.09.2012 (Mirja Boes und Horoskop)PetraM23/09/2012 - 04:573091
Freitag, 21.09.2012 PTPetraM22/09/2012 - 06:141669
Donnerstag, 20.09.2012 (Seminar und Wassergymnastik)PetraM21/09/2012 - 02:271543
Mittwoch, 19.09.2012 KG + PTPetraM20/09/2012 - 02:17840
Dienstag, 18.09.2012 (Wassergymnastik)PetraM19/09/2012 - 02:161337
Montag, 17.09.2012 KGPetraM18/09/2012 - 02:231548
Sonntag, 16.09.2012 (Angst vor dem Autofahren)PetraM17/09/2012 - 02:012480
Samstag, 15.09.2012 (Ralf Schmitz)PetraM16/09/2012 - 05:522587
Freitag, 14.09.2012 PTPetraM15/09/2012 - 06:533455
Donnerstag, 13.09.2012 (Lehrer während meiner Schulzeit)PetraM14/09/2012 - 03:363452
Mittwoch, 12.09.2012 KG + PTPetraM13/09/2012 - 03:241272
Dienstag, 11.09.2012 (Post)PetraM12/09/2012 - 03:161575
Montag, 10.09.2012 - 43 Jahre PetraM11/09/2012 - 03:071121
Sonntag, 09.09.2012 (Magnete - "Glaube versetzt Berge")PetraM10/09/2012 - 02:562549
Samstag, 08.09.2012 (Hartnäckigkeit beim Training und Mathe)PetraM09/09/2012 - 06:121355
Freitag, 07.09.2012 PT-TrainingPetraM08/09/2012 - 04:552980
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...