So. 20. 08. 2017

DruckversionPDF-Version

Nachdem der Sonntag negativ angefangen hatte, ist er dann noch schön geworden.

Ich habe mal wieder viel zu lange geschlafen. Sicherlich ist das für meinen Körper hin und wieder mal positiv, aber wenn ich zu lange schlafe (8 Stunden und mehr), also so lange Zeit auch nichts trinke, dann wache ich halt immer mit Kopfschmerzen auf. So auch heute. Nach 2 großen Tassen Kaffee sowie einem Glas Wasser ging es mir zum Glück dann nach und nach wieder besser. Die Kopfschmerzen wurden immer weniger, bis sie dann endlich wieder weg waren.

Ich fand es schön, dass wir heute Mittag wieder den "Fernsehgarten" im ZDF geguckt haben. Den gucken wir Sonntags ja meistens. Heute alles Lieder rund um den "Disco Fox". Am besten fand ich die Auftritte von Ireen Sheer und Maximilian Arland.

Ich fand es auch schön, dass ich von gestern auf Heute wieder ein halbes Kilo abgenommen habe. Immerhin habe ich ja den LowCarb-Tag gehabt und Mittags die Stunde Training. Aber ohne Fahrradfahren hatte ich schon Bedenken (ohne das intensive Konditionstraining). Deswegen habe ich mich gefreut, dass ich trotzdem ein halbes Kilo weniger hatte.

Im Laufe des Nachmittages hat mein Freund schon mal angefangen, seine Urlaubssachen zu sortieren. Sich schon mal einen Überblick zu verschaffen, ob alles da ist (griffbereit ist) bzw. was wir in der ersten Woche für die Nordsee noch holen müssen. Wir müssen z. B. auf jeden Fall noch Rasierwasser holen sowie Batterien für unser Radio (das machen wir morgens beim Frühstücken immer an).

Zwischendurch habe ich schon mal unser Lieblingsrestaurant an der Nordsee per Mail angeschrieben, für den Sonntag Nachmittag, wenn wir dort ankommen, einen Tisch reservieren. Dann fängt der erste Tag schon mal direkt positiv, mit leckerem Essen an (wo wir an den anderen Tagen essen werden, das werden wir dann spontan vor Ort entscheiden, Hauptsache der Anreisetag ist schon mal geregelt).

Dort gibt es Fisch (in vielen Varianten), Schnitzel (ebenfalls verschiedene Variante) sowie große Salatteller, die ich dort ebenfalls schon gegessen habe (dazu frische Apfelschorle bzw. Fruchtsäfte im Allgemeinen, total lecker, den Unterschied schmeckt man, ob es aus einer Flasche ist oder dort frisch gemacht wird, es schmeckt dort lecker und herzhafter).

Meistens esse ich im Urlaub bzw. in Restaurants im Allgemeinen ja nur "Schni-Pom", also Schnitzel mit Pommes. Aber gerade im Urlaub an der See (egal ob an Nordsee oder Ostsee) versucht mein Freund mich immer zu überreden, doch auch mal Fisch zu essen. Also Fischfilet, da ich mich vor Gräten total ekel.

Bis vor etwa 5 Jahren habe ich gar keinen Fisch gegessen. Bei meiner Mutter gab es immer nur Fisch mit vielen Gräten. Sie hat mir zwar immer gezeigt, wie ich die Gräten am besten entfernen kann, aber das hat bei mir nie so richtig geklappt. Ich finde es einfach ekelig, wenn man beim Essen mit den Fingern in den Mund muss, um die Gräten dort rauszuholen. Dann ist das Essen für mich "vorbei". Deswegen habe ich immer nur Fischstäbchen oder Fisch-Frikadellen gegessen. Bloß ohne Gräten.

Ja, und dann habe ich ja meinen Trainer kennengelernt. Im Rahmen der Ernährungsumstellung (zum Abnehmen, als ich ihn kennengelernt habe wog ich ja noch etwas über 80 kg) "wollte" er, dass ich "LowCarb"-Tage einlege, also möglichst wenig Kohlenhydrate esse. Zunächst mal für einen Tag. Weil ich damals noch täglich zum Frühstück (und in der Mittagspause) eine Scheibe Brot gegessen habe, habe ich diesen Tag dann auf den Samstag gelegt. Zuerst wollte ich mich nicht festlegen, es "hin und wieder" mal für einen Tag ausprobieren, aber auf so etwas lässt er sich nicht ein. Darin ist er total hartnäckig. Nun gut, dann habe ich mich halt zunächst auf den Samstag festgelegt.

Ja, aber dann ging es los. Worin sind denn keine Kohlenhydrate? Mit welchem Essen kann man trotzdem satt werden? Nicht zu vergessen, dass ich ja auch Lebensmittelallergien habe (z. B. Nüsse usw.).

Ja, und so bin ich dann für Samstags bei Fisch und Gemüse gelandet, Mittwochs (inzwischen mein zweiter LowCarb-Tag) gibt es abends (nach dem Training) meistens Salat.

Mein Freund zog dann erst mal los. Welcher Fisch hat die wenigsten Gräten? Lachs habe ich nicht vertragen. Thunfisch ebenfalls nicht. Ja, und inzwischen gibt es jetzt meistens Kabeljaufilet oder Schollenfilet. Auch mal dieses Pangasiusfilet. Inzwischen habe ich mich so richtig daran gewöhnt.

Ja, mal sehen, vielleicht esse ich auch im Urlaub mal einen frischen Fischteller.

Als ich heute mitbekommen habe, dass Jerry Lewis gestorben ist, da musste ich sofort an seinen Sketch "Typewriter" denken. Das ist für mich ein absoluter Klassiker.

Insbesondere auch, weil ich ja schon Ende der 70er Jahre (während der Grundschulzeit) auf der mechanischen Schreibmaschine geschrieben habe, die ich damals ja schon "zum spielen" von meiner Mutter geschenkt bekommen habe.

Sobald ich schreiben konnte (handschriftlich), habe ich mich ja mehr mit dieser Schreibmaschine beschäftigt als mit anderen Sachen. Dieses Schreiben gehörte neben Lesen und Sport (damals ja noch Ballett) immer schon zu meinen größten Hobbys.

O.k., meine Lehrer fanden das damals nicht so toll, wenn ich sämtliche Hausaufgaben (Aufsätze, Referate usw.) in getippter Form abgegeben habe. Deswegen gab es damals (auch in der Realschule und der Gesamtschule) so einige Diskussionen. Aber dieses Hobby, dieses Schreiben hat mich seit der Grundschulzeit immer schon begleitet.

Ja, und dieser Sketch mit Jerry Lewis ist für mich deswegen einfach nur kult. Ich finde ihn total klasse.

https://www.youtube.com/watch?v=rxCQ2KbmSGA

Auch die Variante, die ich bei der Helene Fischer-Show gesehen habe, zusammen mit Horst Lichter, den ich ja auch total gut finde, finde ich echt klasse:

https://www.youtube.com/watch?v=p38RcP3wwQ8

Heute Abend habe ich dann noch mein ganzes Sportprogramm durchgezogen.

Zuerst wieder das Fahrradfahren, 15 Kilometer in 31:05 Minuten. Durchschnittlich mit 25 km/h, alle 5 Minuten eine Powereinheit von 70 Sekunden mit 35/40 km/h (zeitweise auch mit 44 km/h). Den letzten Kilometer wieder durchgängig Power, bis ich die 15 Kilometer komplett geschafft hatte.

Das war meine 9. eigene Sporteinheit in diesem Monat, 120 gefahrene Kilometer für den Monat August. Im Jahr 2017 bisher insgesamt 855 Kilometer.

Nach dem Fahrradfahren noch rund 25 Minuten weiteres Konditionstraining.

15 Min. Steppbrett-Training (7 Übungen für je 2 Min.).

Bei 3 Übungen (gerade hoch und runter) mit den 1 kg Hanteln nach vorne boxen, bei 2 Übungen (seitlich und nach vorne Kicken) mit den 2 kg Hanteln Biceps-Curls und bei den seitlichen Übungen (Steps) mit den 3 kg Hanteln Biceps-Curls.

Danach 2 x 30 Sek. "Bergsteiger", also die Liegestütz-Position, die Hände auf das Steppbrett stützen und die Beine/Knie im schnellen Wechsel zur Brust ziehen.

Anschließend noch 20 x Kettlebell Swing (mit der 6 kg Kugelhantel).

Nach dem Konditionstraining noch 1 Stunde Sport, also 50 Minuten Krafttraining und 10 Minuten Dehnen (für Beine/Fersen und Schultern/Nacken).

Zuerst auf dem Steppbrett 10 x Liegestütz rücklings.

Danach 35 Sek. Wandsitz, dabei die 1 kg Hantel mit gestreckten Armen nach vorne (Schulterhöhe) halten.

Mit den 3 kg Hanteln Reverse Biceps-Curls (also Handinnenflächen nach unten halten), erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps.

Mit den 5 kg Hanteln normale Biceps, also ebenfalls erst 30 Sek. in der Waagerechten halten, dann 10 x Biceps.

Gerade Stehen und die Arme/Ellenbogen mit dem "Body-Trimmer" 10 x seitlich hochziehen (bis in Schulterhöhe).

Mit 3 kg Hanteln 10 x Kniebeugen, Arme beim Hochgehen nach oben strecken.

Auf den Rücken legen und mit Hilfe vom Theraband 10 x Sit-ups. Nach dem letzten Durchgang ganz langsam wieder runter gehen.

Mit der Hantelstange und den 5 kg Gewichts-Scheiben 10 x Kreuzheben. Vorbeugen und mit dieser Stange 5 x Rudern (Ellenbogen nach hinten ziehen). Nochmals vorbeugen und mit den 5 kg Hanteln 10 x Rudern.

20 x Kettlebell Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

Auf Steppbrett liegend die 5 kg Hanteln 15 x hochdrücken (Hantelbank), unten einmal nachwippen. 10 x mit einer über/oberhalb vom Kopf arbeiten.

Gerade Stehen und mit den 2 kg Hanteln seitliche Bewegungen, die Arme (fast) gestreckt seitlich 10 x hoch bis in Schulterhöhe, halb runter und nochmals hoch bis in Schulterhöhe, erst dann ganz runter.

Vorbeugen, mit gestreckten Armen mit den 2 kg Hanteln hinter/oberhalb vom Rücken 10 x hoch.

Wieder gerade Stehen, die Arme vorne hoch, also Oberarme in Schulterhöhe, Unterarme senkrecht hoch. Die Arme 10 x gerade nach oben strecken und nur bis Schulterhöhe runter kommen.

Eine Hantel weg legen (nur mit einer Hantel arbeiten), wieder Oberkörper gerade nach vorne beugen und die 2 kg Hantel mit gestreckten Armen in Schulterhöhe vor und zurück schieben (von Brusthöhe vor bis Arme gestreckt sind und wieder zurück).

Gerade hinstellen und mit der 4 kg Hantel 10 x hinter dem Kopf arbeiten, also runter bis zum Nacken und die Arme dann wieder nach oben strecken. (Das fiel mir heute sehr schwer, weil ich von gestern noch einen Muskelkater in den Armen habe.)

Gerade vorbeugen und mit den 1 kg Hanteln seitliche Butterfly-Bewegung (also mit fast gestreckten Armen).

Runter auf die Matte. 30 Sek. "Plank", Unterarmstütze. 3 richtige Liegestütze. 10 Liegestütze auf Knien. Danach die Liegestütz-Position (also mit gestreckten Armen) 30 Sek. stabil (also mit geradem Körper) halten.

Auf alle Viere. Ein Bein angewinkelt (Fuß Richtung Decke) 10 x nach oben hoch wippen. Ein Bein 10 x nach hinten (in Hüfthöhe) strecken (Bein/Knie unter Hüfte ziehen und wieder nach hinten strecken).

Auf die Seite legen und 5 x Seitstütz.

Flach liegen und oberes Bein 10 x gestreckt hoch, dabei so ein Rubber-Band, geschlossenes Theraband, um die Fußgelenke. Das Band weiter um die Fußgelenke lassen, flach liegen und unteres Bein 10 x gestreckt hoch. (Weiter ohne Band) Oberes Bein 10 x Richtung Schulter ziehen und wieder strecken.

Auf den Rücken legen, Beine aufstellen, die 5 kg Kugelhantel auf den Bauch/die Hüfte und 10 x zur Brücke hoch wippen. Oben bleiben (weiter ohne Kugelhantel), 20 x Laufen, Bein strecken.

Flach liegen und Beine 10 x anziehen (Knie Richtung Brust) und strecken (flach über dem Boden). Beine strecken, flach über dem Boden und 10 x die Schere waagerecht, dann 10 x die Schere senkrecht.

Beine aufstellen, 10 x gerade Crunches, Hände Richtung Knie. Hände hinter den Kopf, 20 x Bicycle Crunches.

20 x Kettlebell Swing mit der 8 kg Kugelhantel.

Zum Abschluss dann die Dehnübungen (einschl. Ausfallschritt auf Knien und mit den Händen neben dem vorderen Bein auf den Boden, Katzenbuckel usw.) und abschließend die Arme/Schultern vor und zurück kreisen.

Das hat wieder so richtig gut getan. Ich bin froh, dass es mir heute Abend wieder gut geht, dass ich das komplette Programm wieder so gut und so intensiv durchziehen konnte. Dabei war ich wieder so richtig in meinem Element.

Ich hoffe, dass ich den "inneren Schweinehund" jetzt wieder öfter bzw. regelmäßiger überwinden kann. Ich muss das Programm (also zumindest Übungsweise, nicht täglich die gleichen Sachen) unbedingt wieder regelmäßiger durchziehen.

MEIN STEPPBRETT-PROGRAMM:

Mit rechts beginnend hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Mit links beginnend hoch und runter. Dabei mit den 1 kg Hanteln im Wechsel nach vorne boxen.

Im Wechsel hoch und runter, unten immer nur kurz tippen.
Bei dieser Übung die Arme mit einer 1 kg Hantel (zwischen den Händen) immer wieder nach vorne strecken.

Hoch (mit einem Bein auf das Steppbrett), mit dem anderen Bein/Knie 3 x hoch kicken (unten nur kurz auftippen), dann Wechsel mit dem anderen Bein auf das Steppbrett.

Hoch (aufs Steppbrett), mit dem anderen Bein/Fuß nach vorne kicken, runter und Wechsel.

Bei diesen beiden Übungen mit den 2 kg Hanteln mal gleichzeitig, mal im Wechsel die Biceps-Curls-Bewegung.

Auf Brett seitlich stehen und seitlich im Wechsel runter, unten nur kurz tippen (Schwerpunkt bleibt oben).

Auf Brett seitlich stehen und seitlich runter, beide Beine runter (unten stehen) und wieder beide Beine hoch. Zwischendurch wechseln, 4 mal mit rechts beginnend runter, 4 mal mit links beginnend runter.

Bei diesen beiden Übungen mit den 3 kg Hanteln mal im Wechsel, mal gleichzeitig die Biceps-Curls-Bewegung (hoch zu den Schultern).

TitelAutorDatumBesucher
Fr. 19. Jan. 2018PetraM20/01/2018 - 14:123
Do. 18. Jan. 2018PetraM19/01/2018 - 03:2325
Mi. 17. Jan. 2018PetraM18/01/2018 - 07:4353
Di. 16. Jan. 2018PetraM17/01/2018 - 03:4956
Mo. 15. Jan. 2018PetraM16/01/2018 - 08:4085
So. 14. Jan. 2018PetraM15/01/2018 - 03:1883
Sa. 13. Jan. 2018PetraM14/01/2018 - 16:2981
Fr. 12. Jan. 2018PetraM13/01/2018 - 07:0990
Do. 11. Jan. 2018PetraM12/01/2018 - 05:33120
Mi. 10. Jan. 2018PetraM11/01/2018 - 08:0995
Di. 09. Jan. 2018PetraM10/01/2018 - 05:23124
Mo. 08. Jan. 2018PetraM09/01/2018 - 04:34118
So. 07. Jan. 2018PetraM08/01/2018 - 02:55113
Sa. 06. Jan. 2018PetraM07/01/2018 - 05:55116
Fr. 05. Jan. 2018PetraM06/01/2018 - 10:51107
Do. 04. Jan. 2018PetraM05/01/2018 - 03:27106
Mi. 03. Jan. 2018PetraM04/01/2018 - 03:25129
Di. 02. Jan. 2018PetraM03/01/2018 - 03:18131
Montag, 01.01.2018PetraM02/01/2018 - 02:53124
Sonntag 31. Dez. 2017 (Silvester)PetraM01/01/2018 - 06:17141
Sa. 30. Dez. 2017PetraM31/12/2017 - 16:14132
Fr. 29. Dez. 2017PetraM30/12/2017 - 17:3192
Do. 28. Dez. 2017PetraM29/12/2017 - 09:58104
Mi. 27. Dez. 2017PetraM28/12/2017 - 06:2881
Di. 26. Dez. 2017 (Zweiter Weihnachtstag)PetraM27/12/2017 - 05:3695
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...