So. 22.11.2020

DruckversionPDF-Version

Der Sonntag war ein schöner ruhiger Tag. Etwas Haushalt, ansonsten ganz viel Ruhe.

Ich habe viel gelesen und gemalt. Das angefangene Mandala-Bild fertig bekommen.

Abends haben wir einen Film zusammen gesehen.

Zwischendurch habe ich mich mit dem Handy beschäftigt. Alte Fotos gelöscht. Hatte sich einiges angesammelt.

Am Sonntag habe ich auch viel Sport gemacht. Mittags eine Stunde Personal-Training.

Abends bin ich Fahrrad gefahren, 14 Kilometer in 24:40 Minuten. Das war meine 9. Sporteinheit mit Fahrradfahren in diesem Monat, 124 gefahrene Kilometer für den Monat November. Im Jahr 2020 insgesamt 2.518 Kilometer.

Anschließend noch etwa 5 Minuten etwas Bewegung. 10 Kniebeugen, mit Hanteln 10 Bizeps-Curls (4 kg Hanteln) und 10 mal das Seitheben (mit 2 kg Hanteln), auf allen Vieren Kickback (10 mal gebeugt, 5 mal gestreckt), Seitstütze (2 x 5 mal), auf der Seite u. auf dem Rücken liegend Beinheben (je 10 mal) und die Fersen dehnen.

Das Personal-Training war wieder sehr gut.

Weil er ja immer sehr flexibel ist, immer auf die aktuellen Probleme bzw. Schmerzen eingeht, bestand dieses Training im Ganzen aus seeehr vielen Kniebeugen, auch in verschiedenen Varianten und auch in Verbindung mit Hanteln (also auch ein paar Übungen für die Arme).

Das Aufwärmprogramm fing schon so richtig mit Power an. Burpess, also Liegestütze. Runter auf den Boden, eine Liegestütze und wieder hinstellen. Durch die aktuellen (leichten) Rückenschmerzen im LWS-Bereich konnte ich es nicht so richtig ausführen, nicht so richtig die Spannung aufbauen, aber die Grundbewegung an sich reichte, um den Puls auf 160 zu bekommen.

Es folgten noch Laufen auf der Stelle, die Standwaage sowie Kniebeugen, die Arme dabei nach oben strecken.

Alle anschließenden Übungen habe ich dann mit den 5 kg Hanteln durchgeführt.

Mal "einfach nur" die Kniebeugen, die Hanteln dabei seitlich unten halten.

Mal Ausfallschritte, die Hantel in der anderen Hand halten (also rechtes Bein vorne, Hantel in der linken Hand).

Das Kreuzheben. Mit den Hanteln runter bis zum Schienbein.

Sumo Squats, also tiefe Kniebeugen mit Nachwippen. Dabei eine Hantel nach unten halten.

Weitere Kniebeugen, die Hantel dabei (zwischen den Händen) vor der Brust halten.

Kniebeugen und die Arme beim Hochkommen nach oben strecken.

Kreuzheben und mit den Hanteln das aufrechte Rudern.

Gerade vorbeugen und einmal Rudern (Ellenbogen weit nach hinten ziehen).

Also viele Übungen für die Beine, "nebenbei" Spannung für die Arme und zusätzlich Spannung bzw. auf die gerade Haltung bzw. den geraden Rücken achten.

Während des Trainings habe ich den Rücken (schmerzmäßig) nicht gemerkt.

Die Schmerzen im Bein ließen dabei deutlich nach. Es ging dabei wieder in das "Kribbeln" über, das dann auch immer weniger wurde. Nach dem Training war ich eine Zeitlang schmerzfrei, aber im Laufe des ruhigen Nachmittages (nur etwas im Haushalt, ansonsten viel Ruhe und Entspannung) fingen zeitweise doch wieder etwas Schmerzen an.

Zum Abschluss bei den Dehnübungen zeigte er mir noch eine weitere Übung, die ich gerade aktuell sehr gut für die Beine nehmen kann. Das einbeinige Wippen auf dem Steppbrett.

Also mit einem Fuß auf dem Steppbrett stehen. Ganz am Rand, nur mit dem Ballen auf dem Brett stehen. Den anderen Fuß oben (in der Luft) halten. Mit dem Fuß, mit der Ferse dann tief runter und wieder hoch auf die Zehenspitzen (dabei natürlich irgendwo, also am Schrank festhalten). Also so ähnlich wie die Übung, die ich auf dem Wackelkissen alleine durchführe, aber auf dem Steppbrett mit nur einem Bein/Fuß, war es viel intensiver. Das habe ich aktuell schmerzmäßig sehr heftig gemerkt (in der Ferse, ins Schienbein hochziehend). Das will ich jetzt, zumindest in der nächsten Zeit, regelmäßig und intensiv mit in mein Programm aufnehmen.

Ich will diese Schmerzen unbedingt wieder in den Griff bekommen.

Ja, weil er immer so auf meine Probleme eingeht und mir mit seinen Tipps und Ratschlägen (bezüglich Übungen) immer wieder so gut hilft, war es wieder ein super gutes Training.

In diesem Monat haben wir unser "9 jähriges". Vor 9 Jahren habe ich ihn über das Internet kennengelernt (auf der Suche nach einem Personal-Trainer) und wir hatten das erste Training, das Probetraining.

Nein, ich bereue kein einziges Training davon. Jedes einzelne Training war super gut und hat mir auch sehr gut geholfen. Er ging von Anfang an auf meine Probleme (Schmerzen) ein, passt jedes Training individuell an, lässt sich (auch zur Steigerung von Übungen, damit keine "Langeweile" oder Routine eintritt) immer wieder was Neues einfallen und kann einen dazu sehr gut motivieren. Er schafft es einfach immer wieder, einem ein "schlechtes Gewissen" einzureden, so dass man sein Training trotz Müdigkeit dann doch wieder durchzieht.

Ja, ich bin wirklich froh darüber, dass ich ihn damals, also vor 9 Jahren kennengelernt habe, dass er mir immer wieder, bei jedem Training so gut hilft.

TitelAutorDatumBesucher
Tschüß, weiter geht es auf anderer Seite PetraM08/12/2020 - 00:35449
So. 06. Dez. 2020PetraM07/12/2020 - 07:27381
Sa. 05. Dez. 2020PetraM06/12/2020 - 18:55353
Fr. 04. Dez. 2020PetraM05/12/2020 - 14:13343
Do. 03. Dez. 2020PetraM04/12/2020 - 09:02339
Mi. 02. Dez. 2020PetraM03/12/2020 - 08:31382
Di 01. Dez. 2020PetraM02/12/2020 - 09:15458
Mo. 30. Nov. 2020PetraM01/12/2020 - 09:02271
So. 29. Nov. 2020PetraM30/11/2020 - 08:46275
Sa. 28. Nov. 2020PetraM29/11/2020 - 16:50404
Fr. 27. Nov. 2020PetraM28/11/2020 - 18:29391
Do. 26.11.2020PetraM27/11/2020 - 08:04386
Mi. 25. Nov. 2020PetraM26/11/2020 - 05:36397
Di. 24. Nov. 2020PetraM25/11/2020 - 08:25386
Mo. 23.11.2020PetraM24/11/2020 - 08:33432
Sa. 21.11.2020PetraM22/11/2020 - 18:29413
Fr. 20.11.2020PetraM21/11/2020 - 22:04411
Do. 19. Nov. 2020PetraM20/11/2020 - 08:31361
Mi. 18.11.2020PetraM19/11/2020 - 09:02444
Di. 17.11.2020PetraM18/11/2020 - 08:42476
Mo. 16.11.2020PetraM17/11/2020 - 08:45463
So. 15. Nov. 2020PetraM16/11/2020 - 08:56393
Sa. 14. Nov. 2020PetraM15/11/2020 - 19:44395
Fr/Sa 13./14. Nov. 2020PetraM14/11/2020 - 17:22402
Do. 12. Nov. 2020PetraM13/11/2020 - 08:16339
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...