Sonntag, 02.09.2012 (Erinnerungen Reha und schwere Übung)

DruckversionPDF-Version

Heute war ein angenehm ruhiger Tag, den ich mal wieder überwiegend mit Haushalt und Lesen verbracht habe (mein Freund mit Internet und Fernsehen). 

Zum einen habe ich mich heute sozusagen von "Schatten der Vergangenheit" gelöst. In der Ecke eines Regales hatte ich alle Unterlagen aufbewahrt, die mit der Zeit in der Reha (in Bad Frankenhausen)  Ende 2010 zusammen hingen. Unter anderem auch das Hotelprospekt (in dem ich mit meinem Freund übernachtet habe, bevor ich die Reha angetreten habe) und auch Prospekte von den Sehenswürdigkeiten (Tropfsteinhöhle und Museen), die ich dort in den 3 Wochen besichtigt habe. Alles in allem war es ein "ordentlicher Stapel". Weshalb ich alles bis heute aufbewahrt habe, das kann ich selber nicht so genau sagen. Mein Freund hat schon öfters gesagt, dass das "Vergangenheit" ist, dass ich mich endlich von diesen Erinnerungen trennen soll. Schließlich verbinde ich mit der Zeit in der Reha zu 90 % nur negative Erinnerungen. 

Die einzige positive Erinnerung diesbezüglich habe ich an die "psychologische Gruppe". Dort haben wir halt viele Tipps und Tricks gelernt, wie man im Alltag Schmerzen (mittels "Ablenkung") verdrängen bzw. "ignorieren" kann und wie man mit manchen seelischen Problemen besser klar kommen kann. Alle Tipps und Tricks kann man zwar nicht von heute auf morgen anwenden, das braucht halt seine Zeit, aber wenn man die ersten Tipps dann anwendet und damit tatsächlich Erfolg hat, dann fallen einem die nächsten Tipps natürlich umso leichter und nach und nach bekam ich so mein Leben wieder wesentlich besser in den Griff. Ich will jetzt nicht sagen bzw. behaupten, dass bei mir alles zu 100 % richtig läuft, ich mache "hier und da" im Alltag ganz bestimmt noch den einen oder anderen Fehler, wo sich andere Personen ganz bestimmt anders verhalten würden, aber dennoch muss ich sagen, dass es mir seelisch im Vergleich zu den letzten Jahren "tausend Mal" besser geht. 

Ja, heute Mittag habe ich dann tatsächlich einen "Rundumschlag" gemacht und habe alle Erinnerungen, alle Prospekte usw., die ich mit der Reha in Zusammenhang bringe, weggeschmissen. Irgendwie hat es mir echt gut getan, diese "Schatten der Vergangenheit" loszuwerden. 

Körperlich ging es mir heute auch sehr gut, ich hatte weiterhin keinerlei Schmerzen, also auch keine Rückenschmerzen (was für mich nach den letzten Jahren weiterhin echt ein Wunder ist!!!). Sogar mein rechtes Knie war heute endlich mal wieder in Ordnung, das habe ich kein einziges Mal gemerkt (obwohl ich zwischendurch auch im Keller war, mich um die Wäsche gekümmert habe). Das heißt, heute Mittag hatte ich zunächst ganz leichte Schmerzen im rechten, hinteren Oberschenkel (die gestern Abend bereits ganz leicht angefangen haben). Mein erster Gedanke war, na super, jetzt kriege ich dort einen Muskelkater (manche Übungen gingen beim Training gestern mächtig in die Beine), aber im Laufe des Tages wurde dieses Ziehen im Bein dann immer geringer und heute Abend war es wieder völlig weg.

Heute Vormittag war ich auf der Waage. 78,7 Kg, endlich war die 8 mal wieder vor dem Komma, darüber habe ich mich sehr gefreut. Und das "nur" mit dem normalen Training und Essensumstellung, ich möchte wetten, wenn ich letzte Woche öfters Fahrrad gefahren wäre, dann hätte ich noch mehr abgenommen. Nun gut, das gab mir auf jeden Fall den Anreiz, mich heute Abend (nach meiner Aufräumaktion) aufs Fahrrad zu schwingen und loszustrampeln. Heute habe ich für 9 Kilometer 36 Minuten gebraucht, bin durchschnittlich 15 km/h gefahren, zum Teil auch 16. Das hat mal wieder richtig gut getan.

Morgen Nachmittag habe ich dann wieder KG. Wenn ich an Sport denke, dann denke ich im Moment auch in erster Linie an die eine "blöde" Übung, das Hochdrücken aus dem "Vier-Füßler-Stand". Ehrlich gesagt, an dieser Übung verzweifel ich langsam, ich würde sie am liebsten ganz aufgeben und mich "nur noch" auf die Übungen konzentrieren, bei denen ich bisher zum Teil schon gute Erfolge erzielt habe. Wenn man den einen oder anderen Erfolg erzielt, dann weiß man, wofür man das ganze macht, dann macht das Training ja auch Spaß, wenn man das nächste "Ziel" ansteuert (und meine Schmerzfreiheit spricht ja schließlich für sich), aber wenn man bei einer Übung immer wieder "auf der Stelle tritt" und sich der Erfolg absolut nicht einstellen will, dann gibt man halt langsam aber sicher auf (und an dieser Stelle bin ich bei dieser Übung im Moment nunmal)....!! 

Ich schaffe es nunmal nicht, die Beine aus dieser Position heraus beide durchzustrecken, ich kann das einfach nicht. Ich befürchte allerdings, dass mein Trainer es nicht "akzeptieren" wird, dass ich bei dieser Übung aufgeben will. Er kann zum Teil sehr hartnäckig sein und setzt ja auch alles daran, die Muskulatur des Rumpfes mit anderen Übungen (z. B. den Unterarm-Liegestützen auf dem Kasten) zu stabilisieren, weil das seiner Meinung nach ja die "Grundlage" für diese Übung ist, um sich Hochdrücken zu können. Mal sehen, wie es mit diesem Thema, also mit dieser Übung demnächst dann weiter geht (ich bin nach wie vor der Meinung, dass mir dafür die Kraft in den Beinen fehlt). 

TitelAutorDatumBesucher
So. 08.09.2019PetraM09/09/2019 - 07:1462
Sa. 07.09.2019PetraM08/09/2019 - 15:0141
Fr. 06.09.2019PetraM07/09/2019 - 13:4443
Do. 05.09.2019PetraM06/09/2019 - 08:5048
Mi. 03.09.2019PetraM05/09/2019 - 08:5052
Di. 03.09.2019PetraM04/09/2019 - 08:3764
Mo. 02.09.2019PetraM03/09/2019 - 09:1164
So. 01.09.2019PetraM02/09/2019 - 03:4853
Sa. 31.08.2019PetraM01/09/2019 - 15:1245
Fr. 30.08.2019PetraM31/08/2019 - 14:0547
Do. 29.08.2019PetraM30/08/2019 - 08:35115
Mi. 28.08.2019PetraM29/08/2019 - 02:4671
Di. 27.08.2019PetraM28/08/2019 - 08:2867
Mo. 26.08.2019PetraM27/08/2019 - 03:0756
So. (Nachtrag)PetraM26/08/2019 - 03:3358
So. 25.08.2019PetraM26/08/2019 - 03:1648
Sa. 24. August 2019PetraM25/08/2019 - 05:2963
Fr. 23.08.2019PetraM24/08/2019 - 13:3959
Do. 22.08.2019PetraM23/08/2019 - 03:4689
Mi. 21.08.2019PetraM22/08/2019 - 16:10108
Di. 20.08.2019PetraM21/08/2019 - 14:0566
Mo. 19.08.2019PetraM20/08/2019 - 08:48104
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0867
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0749
GeburtstagswunschPetraM18/08/2019 - 17:3980
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...