Sonntag, 09.09.2012 (Magnete - "Glaube versetzt Berge")

DruckversionPDF-Version

Der heutige Tag war im großen und ganzen schön. Das Wetter war super schön, so dass sogar ich ohne Jacke rausgehen konnte, die Jacke direkt zu Hause gelassen habe (was bei mir wirklich eine Seltenheit ist, ich nehme sie sonst immer "vorsichtshalber" mit). 

Zuerst waren wir auf unserem Stadtteilfest, das immer auf einer großen Wiese in einem Park durchgeführt wird. Es findet immer am zweiten Sonntag im September statt. In den letzten beiden Jahren hatten sie dabei Pech, es hat jeweils geregnet ohne Ende und dementsprechend war dort natürlich kaum was los. Umso besser war dort die heutige Stimmung, es war einiges los. Wir sind dort in Ruhe drüber gebummelt, haben uns alles angeguckt. Auf einer Bühne war eine Live-Band, die nur Lieder aus den 70er-Jahren spielte, die wir so ziemlich alle kannten. Das war richtig klasse. Eigentlich wollten wir uns dort auch etwas hinsetzen und was trinken, aber bei diesem Wetter war natürlich alles besetzt. 

Zuerst haben wir, so wie jedes Jahr, ein paar Lose gezogen. In den letzten Jahren hatten wir bereits ein paar tolle Gewinne dabei, z. B. Gutscheine für Blumengeschäfte oder auch für ein Optiker-Geschäft. Dieses Jahr fielen die Gewinne allerdings nicht ganz so toll aus. Eine große Flasche Sekt (o. k., die kann man ja gelegentlich trinken), einen kleinen "Taschen-Ventilator" (bei diesem Wetter, da es morgen um die 30 Grad werden soll, auch nicht schlecht) und einen "Schwamm" für Autofenster (wenn die Fenster im Herbst bzw. Winter beschlagen). 

Mit den anderen beiden Gewinnen können wir dagegen so gar nichts anfangen, ein beleuchtetes Jojo und ein Buch nach dem Motto "Wie werde ich ein guter Vater...??". Grins, nein, das werden wir ganz bestimmt nicht brauchen, ich bin froh, wie mein Leben jetzt läuft, dass ich alles im Griff habe, das alles so positiv läuft. Auf der Arbeit, Privat und insbesondere natürlich meine Therapie (deren guten Verlauf ich einzig und alleine meinen Therapeuten, meiner Physiotherapeutin und meinem Trainer,  zu verdanken habe!!). Meine jetzige Schmerzfreiheit (auch heute wieder eine völlige Schmerzfreiheit) und gleichzeitig "gute Stimmung" werde ich freiwillig für nichts auf der Welt eintauschen bzw. aufgeben!!

Dann war dort noch ein Stand mit Schmuck. Da ich Schmuck liebe,  kann ich an solchen Ständen nie vorbei gehen. Ich kaufe mir zwar nicht unbedingt immer wieder was Neues (zumal ich auch schon einiges habe), aber zumindest sehe ich mir immer alles an. Das war dann jedoch ein ganz besonderer Schmuck, alles Silbern und mit Magneten. Nun gut, jeder Mensch hat seine eigenen, persönlichen Meinungen, aber meiner Meinung nach helfen manche Sachen nur, wenn man auch daran glaubt, nach dem Motto "Glaube versetzt Berge". Das muss jeder für sich entscheiden, da werde ich keinem reinreden. So wie ich für mich halt das Personal-Training "entdeckt" habe (KG mache ich ja schon seit Jahren, ob bzw. dass mir das intensive Training beim PT wirklich gegen Schmerzen hilft, das wusste ich zu Beginn ja auch nicht, das habe ich anfangs nur als "Experiment" gestartet), so würden sich andere Personen in meiner Situation vielleicht mehr für Bestrahlungen, Akkupunktur oder was weiß ich nicht entscheiden. So eine Entscheidung muss jeder für sich treffen und ausprobieren, was dann wirklich am besten hilft (meine Oma hatte z. B. immer eine Kastanie in der Jackentasche, die ihr "angeblich" gegen Schmerzen helfen sollte, sobald sie diese mal verloren hat, bekam sie dann "tatsächlich" Schmerzen und die Familie rannte sofort in einen Wald und suchte verzweifelt nach einer neuen Kastanie, sobald sie diese dann hatte, ging es ihr wieder gut, die Schmerzen waren wie weggeblasen.....).

Als die Verkäuferin unser Interesse an diesem Schmuck bemerkte, kam sie sofort zu uns. Sie gehörte zu der Sorte, die sehr gut "schwatzen", also reden kann und redete direkt auf uns ein, welch positive Energien ihr Schmuck für uns haben würde. Ich hasse Verkäufer, die so gut schwatzen können. Früher war ich denen gegenüber leider total naiv und bin dadurch bezüglich Versicherungen auch "etwas" überversichert (ich bin mit Anfang 20 an einen "sehr guten" Versicherungsmakler geraten, der sehr gut reden konnte, dem ich alles geglaubt habe und letztendlich viel zu viel abgeschlossen, unterschrieben habe, traue mich jetzt jedoch aus Angst vor Verlusten nicht, diese Versicherungen wieder zu kündigen....). Inzwischen bin ich diesbezüglich jedoch "stärker" geworden, habe bzw. bilde mir meine eigene Meinung und lasse mir nicht mehr alles aufschwatzen, diesbezüglich sind die damaligen Zeiten bei mir vorbei. 

Die Verkäuferin fing dann direkt damit an, alle positiven Eigenschaften von Magnetschmuck hervorzuheben (auch gegen Schmerzen). Sie merkte mir meine Skepsis jedoch an und wollte mir dann mittels eines "Tests" zeigen, dass es auch bei mir wirken würde (was nicht geklappt hat). Ich sollte zunächst die Hände hinter dem Rücken verschränken und sie drückte in den Handinnenflächen nach unten. Sofort versucht man dann das Gleichgewicht mit den Füßen zu halten, bewegt die Füße (die Zehe) automatisch. Sie meinte dann, wenn sie ein Herz aus Magnet in meine Hände legt und dann nochmals drücken würde, dann würden die "Schwingungen" fürs Gleichgewicht sorgen und ich würde bei ihrem Druck ruhig stehen bleiben - "Pustekuchen", meine Füße gingen dennoch hoch (sie kennt halt mein schlechtes Gleichgewicht nicht)..... 

Dann kam natürlich die "Frage der Fragen", wie viel ich heute schon getrunken hätte (bis zu diesem Zeitpunkt ein Glas Wasser.....). Nun gut, sie meinte dann direkt, bei Wassermangel würde dieser Test nicht wirken und sprach daraufhin meinen Freund an, der zunächst zwar auch skeptisch war, aber dennoch darauf eingegangen ist. Bei ihm klappte es tatsächlich (mit Herz in der Hand blieb er völlig ruhig stehen), auch ein weiterer Test funktionierte bei ihm. Die Arme gestreckt nach vorne, die Hände zusammen. Sie drückte die Hände von unten hoch und er ging mit den Armen sofort hoch. Dann bekam er das Magnetherz in die Hände, sie drückte wieder von unten und er hielt die Arme völlig ruhig und gerade, konnte das Gleichgewicht viel besser halten. Meiner Meinung nach hat dieser Test auch was mit der Konzentration zu tun, dass man sich dabei dann automatisch mehr auf das Herz konzentriert (völlig egal, aus welchem Material das ist) und dadurch den Druck gegen die Hände besser "ignorieren" kann. Die Verkäuferin meinte jedoch wiederum, dass das die positiven Schwingungen des Magneten seien. 

Mein Freund fand das auf jeden Fall sehr interessant (inbesondere nach diesem Test) und er denkt darüber nach, sich einen Magnet-Anhänger für den Schlüssel zu kaufen, den er immer in der Hosentasche hat (fürs "allgemeine Wohlbefinden"), was die Verkäuferin ihm empfohlen hat, da mein Freund ansonsten keinen Schmuck trägt (außer einer Armbanduhr), sich ganz bestimmt kein Armkettchen oder eine Kette umhängen würde. Wie gesagt, der Glaube versetzt Berge, wenn er es möchte, wenn es ihm hilft, soll er es machen, ich persönlich halte dennoch nichts davon. 

Die Verkäuferin erzählte uns dann als "Beweis" noch einige "Geschichten" von Kunden, die zum Teil chronische Schmerzen hatten, denen dieser Magnetschmuck dann geholfen hat, die jetzt angeblich völlig gesund sind (bevor ich auf so etwas vertraue, bleibe ich dann doch lieber bei meinem Sport!!!). 

Anschließend waren wir dann noch in Essen-Kettwig und sind dort eine große Runde an der Ruhr entlang gelaufen, was bei diesem Wetter super schön gewesen ist. Gegen Abend hatte ich dann eine "lustlose" Phase, wollte eigentlich noch Fahrrad fahren, konnte mich aber zu gar nichts mehr aufraffen, keine Lust zu nichts. Das viele Laufen an der Luft hat mich heute irgendwie geschlaucht, ich fühlte mich einfach nur müde und kaputt. Morgen Nachmittag habe ich ja wieder KG, mal sehen, ob ich mich anschließend dann noch zum Fahren aufraffen kann.

Um Mitternacht haben wir dann kurz auf meinen Geburtstag kurz "angestoßen", von meinem Freund habe ich ja vorab die Eintrittskarten für Ralf Schmitz (nächste Woche Samstag) geschenkt bekommen, außerdem bekam ich heute noch das Geld für meine Therapie (also fürs PT), was bei mir ja am meisten ins Geld geht und er übernimmt nächste Woche Sonntag das Essen, wenn wir mit seiner Familie Essen gehen.

TitelAutorDatumBesucher
So. 08.09.2019PetraM09/09/2019 - 07:1463
Sa. 07.09.2019PetraM08/09/2019 - 15:0147
Fr. 06.09.2019PetraM07/09/2019 - 13:4450
Do. 05.09.2019PetraM06/09/2019 - 08:5055
Mi. 03.09.2019PetraM05/09/2019 - 08:5053
Di. 03.09.2019PetraM04/09/2019 - 08:3764
Mo. 02.09.2019PetraM03/09/2019 - 09:1165
So. 01.09.2019PetraM02/09/2019 - 03:4854
Sa. 31.08.2019PetraM01/09/2019 - 15:1246
Fr. 30.08.2019PetraM31/08/2019 - 14:0547
Do. 29.08.2019PetraM30/08/2019 - 08:35116
Mi. 28.08.2019PetraM29/08/2019 - 02:4672
Di. 27.08.2019PetraM28/08/2019 - 08:2867
Mo. 26.08.2019PetraM27/08/2019 - 03:0756
So. (Nachtrag)PetraM26/08/2019 - 03:3359
So. 25.08.2019PetraM26/08/2019 - 03:1649
Sa. 24. August 2019PetraM25/08/2019 - 05:2963
Fr. 23.08.2019PetraM24/08/2019 - 13:3959
Do. 22.08.2019PetraM23/08/2019 - 03:4690
Mi. 21.08.2019PetraM22/08/2019 - 16:10109
Di. 20.08.2019PetraM21/08/2019 - 14:0566
Mo. 19.08.2019PetraM20/08/2019 - 08:48105
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0867
So. 18.08.2019PetraM19/08/2019 - 03:0750
GeburtstagswunschPetraM18/08/2019 - 17:3981
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...