Who i am?

DruckversionPDF-Version

Wann fängt die zeit an in der man sich nicht mehr in dem Spiegel sehen kann? Wann ist die Zeit da in der man nicht mehr weiß, wo einem der Kopf steht? und wann hört das auf? Alles scheint so verwirrend und meine sorgsam aufgebaute Schutzmauer reißt momentan schon bei den kleinsten Windhauch ein. Dann stehe ich wieder vor den Trümmern meines Lebens und weiß nichts mehr, nichts und schon gar nicht wer ich bin? Weiß man irgendwann wer man ist oder weiß man es nie? Wieso komme ich mit meinem Grübeln nicht weiter? Wieso kenn ich mich selber nicht mehr, wieso lass ich nicht meine Gefühle freien lauf? Weil ich Angst habe, deshalb, ich wurde zu oft verletzt! deshalb ist mein so großes selbstbewusstsein geschrumpft und dem ist verletzheit und angst gewichen, und jetzt bin ich so stolz wie eins ein adliger, ich sehe in jedem Fehler den ich zugebung , die demütigung vor mir und allen die zugehört haben! Warum kann ich nicht einfach leicht Füßig durch das Leben hüpfen ? Weil meine hach so junge seele schon Spuren des lebens in sich tragen? Weil Schicksalsschläge nicht selten in meinem leben sind? Was ist denn nur mit mir los? WER BIN ICH???! wer kann mir eine antwort geben? Noch vor wenigen Wochen/ Monaten, hatte ich alles unter Kontrolle, mein Leben lief so wie ich es wollte, meine Ziele waren da und jetzt? Ich wollt immer nach abschluss der Realschule auf das Gymnasium, und jetzt habe ich keine Lust auf das Gymi zugehen, Alles zu Anstregend! Ich lasse kaum noch jemanden an mich ran , obwohl es scheint asl ob mich jeder besser kennt als ich mich selbst, und das ärgert mich! Wo ist das Mädchen hin, das für das kämpfte was einem wichtig war? Was ist mir wichtig? Familie? Freunde? Welche Freunde? Ich hatte bis vor wenigen Wochn viele... Doch sie entglitten mir, weil sie sich an passten und ich nicht. ich hatte keine Lust mir eine assi sprache anzugewöhnen, stunden in einem Shoppingcenter zuverbringen und abzunehmen um mich dann in die engsten Jeans reinzuquetschen, ich will das gar nicht. ich kann mir keine "Assi" Sprache angewöhnen, ich schreibe viel zu gerne erwachsen und spiele zu gerne mit den Worten, die ich gelesen, gehört und abgespeichert habe. Ich hasse es, mich zu verändern, genauso hasse ich es jemanden zu sagen wie er sein Leben zu führen hat, ich will kein Beispiel sein, ich will nur ich sein, ich bin zu jung um die verantwortung für irgendjemanden zu tragen! Dabei weiß ich nicht einmal wer ich bin, was ich in mir drin habe, ich davon keine Ahnung, man kann die Pubertät tausend mal gelesen, tausendmal in den Tträumen durchlebt, aber trotzdem kommt sie auf einen zu wie eine Lawine, sie begräbt einen und man ist auf sich alleine gestellt . Aber stimmt das? Was ist mit meinen Freunden, die die gleichen Fragen, Probleme haben ? Stehe ich wirklich alleine da? Ich habe vielleicht die Freunde verloren, bei denen ich nicht ICH sein durfte, aber die die mir geblieben sind, die verstehen mich! Sie halten mich ausmit meinen Launen , dem Buch in das ich so oft meine Nase hereinstecke, mit meinem Ganzen Wesen halten sie mich aus, weil sie meine Freundinnen sind! Weil sie zu mir halten!! Keine von meinen jetztigen zwei Freundinen hat je gewollt das ich mich ändere, sie nahmen mich so wie ich war/ bin! Sie sind mit mir gegangen und warum sollten sie mich gerade jetzt abschoben, wo wir uns gerade wieder gefunden haben? Ich hatte schon viele Freundinen , viele Gruppen, aber erst jetzt merke ich das ich eigentlich glücklich bin mit ihnen. Obwohl ich mich manchmal wie ein Mof fühlte, weil wir nur zu dritt sind, aber zu dritt ist besser als zu zweit! Wir haben uns alle schon gegenseitig das Leben schwer gemacht, aber anscheinend hat es nichts gebracht, den jetzt sind wir wieder vereint (wie das klingt:-))! Wer bin ich ? Spielt das eine Rolle? Ist es wichtig sich in und auswendig zu können und gibt es überhaupt jemanden der sich bis auf das letzte Details kennt? Wer ist perfekt und wer weiß schon wer er ist? was seine bestimmung ist? aber eins brauchen wir alle und das sind Freunde , die nichts an uns rumzutkittel, die uns so sehen wir wir sind , die zu uns stehen auch wenn man gerade in seiner verwirrten Seele steht! Die einen aufbauen. meine Freundschaft zu den anderen hielt nicht, weil sie zu viel von mir verlangten und ich mích sträubte, weil ich zu wenig für unsere Freundschaft tat! Ich trage auch schuld, das ist klar, aber ich muss ehrlich sein, ich habe keine ihnen keine einzige Träne nach geweint, vielleicht warn wir schon zu sher auseinander, als das wir uns hinterher weinen. Außerdem wenn es so gewesen wäre, hätte ich gekämpfte um die Freundschaft oder? Aber ich kämpfe für keinen bei dem ich weiß, das ich sowieso verloren habe. Und ich werde mich nie für jemanden ändern! Ich kann an mir arbeiten, das müssen wir alle, aber von grund auf werde ich mich nicht ändern. ich weiß das diese veröffentlich voller schwächen von mir, eine kleine Demütigung für mich werden wird, aber ich weiß auch das mir das gut getan hat! Und jetzt stelle ich euch eine Frage : Wer seid ihr? Wisst ihr das? Ich nicht, ich bin ich, aber genau weiß ich nicht wie ich bin...

und jetzt schönen dank das ihr das bis ihr hin gelesen habt und zweitens: kommis? *fleh*

eure Rose , die nicht weiß wo ihr der Kopf steht....

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.
Bild von Feelings.

Also ich schreibe einfach

Also ich schreibe einfach mal. :)
Ich weiß auch nicht richtig wer ich bin, ich weiß nur ich bin ich, wer mich nicht so mag wie ich bin der hat Pech, soll sich andere suchen, doch ich habe viele die mich akzeptieren wie ich bin und die auch wissen das sie mich nicht ändern können, aber ich weiß auch das sie so sind wie sie sind und das auch sie sich nicht für irgendjemanden ändern würden. Ich kenne auch viele die sich für jemanden geändert haben, nur um dazu zu gehören, aber dann haben sie sich geändert und gehörten trotzdem nicht dazu, das einzige ist, das sie nicht mehr sie selber sind/waren.
Ich selber kann mich auch schlecht einschätzen, ich vertraue einfach darauf was meie freunde zu mir sagen wie ich bin, denn ich weiß das sie mir die Wahrheit ins Gesicht sagen wurden, aber es nicht böse meinen.

Bild von Feelings.

Also ich schreibe einfach

Also ich schreibe einfach mal. :)
Ich weiß auch nicht richtig wer ich bin, ich weiß nur ich bin ich, wer mich nicht so mag wie ich bin der hat Pech, soll sich andere suchen, doch ich habe viele die mich akzeptieren wie ich bin und die auch wissen das sie mich nicht ändern können, aber ich weiß auch das sie so sind wie sie sind und das auch sie sich nicht für irgendjemanden ändern würden. Ich kenne auch viele die sich für jemanden geändert haben, nur um dazu zu gehören, aber dann haben sie sich geändert und gehörten trotzdem nicht dazu, das einzige ist, das sie nicht mehr sie selber sind/waren.
Ich selber kann mich auch schlecht einschätzen, ich vertraue einfach darauf was meie freunde zu mir sagen wie ich bin, denn ich weiß das sie mir die Wahrheit ins Gesicht sagen wurden, aber es nicht böse meinen.

TitelAutorDatumBesucher
Love 4-everRose02/09/2010 - 20:33358
Das Monster in mirRose10/07/2010 - 22:13288
Tod oder Leben?Rose10/06/2010 - 20:14351
Meine gestörte und gespaltene Persönlichkeit....*grins*Rose28/05/2010 - 20:45393
Mamas, Freunde und !!ICH!! mittendrin...:-)))Rose28/05/2010 - 14:58344
was einer 14-jährigen alles auffällt...Rose24/05/2010 - 16:35427
Mein erster EintragRose21/05/2010 - 18:34351
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...