Was ist richtig?

DruckversionPDF-Version

Man, ich weiß nicht was richtig ist, was ich tun soll, ich bin volle kanne damit überfordert. EIgentlich war meine Entscheidung so gut wie fix aber nein meine schwester muss wieder alles durcheinander bringen... Ich weiß nicht mehr weiter was und wie soll ich es tun? Die einfachte Lösung aller Lösungen wäre bei mir momentan einfach mich irgendwohin verdrücken, und nichts mehr hören und sehem lassen von mir... Wiieso muss ich mit den Arbeitsstellen immer so ein Pech haben, wieso habe ich meine Gesellenprüfung nicht bestanden? Wieso?

Ich kann nicht mehr! Das was ich bin, bin nicht wirklich ich. Oder inzwischen doch? Habe ich mich zu  so einen schlechten Menschen entwickelt?

Was soll ich nur tun? 

Kommentare

Darstellungsoptionen

Wähle hier deine bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicke auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

klingt doof gerade von mir

klingt doof gerade von mir zum einen weil ich neu bin zum anderen weil ich selber genug probleme habe, Aber wenn ich eines weis dann das ich aufstehen muss. Ich habe 2006 meine Ausbildung abgeschlossen mit 2 kindern einem Freund der nix taugte und das letzte dreivierteljahr der ausbildung im krankenhaus in arztpraxin oder zuhause doch weder auf arbeit noch schule. Ich habe aber nicht aufgegeben ich bekam die diagnpse krebs und dachte die welt geht unter doch jemand sagte mir. nach jedem tief kommt ein hoch es gibt immer menschen die einen auffangen oder zurück ziehen in die richtige bahn ich habe damals freund und freund unterscheiden können habe den kampf aufgenommen gegen die krankheit und doch mein ziel erreicht. kiesel werden zu steine steine zu berge und berge sind da um bezwungen zu werde. ich habe gerade das gefühl vor der zugspitze zu sehen denn dieses mal bin ich auf fremde hilfe angewisen ich kann mein schicksal nichtmehr selber leiten bestimmen. Doch ich kann versuchen wieder aufzustehen. Stück für stück cm für cm gib nicht auf. Wir werden gemeinsam wieder aus dem schatten ins licht tretten und schauen dann zurück trotz kiesel, trotz stein trotz berg wir haben es geschafft.

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...