150399

DruckversionPDF-Version

Gewalt liegt nicht in der Natur des Mannes, aber bei ihm wird erwartet, daß sie ausbricht. Gewalt liegt in der Natur selbst. Sie ist eine evolutorische Notwendigkeit. Bei allen Spezies. Bevor der Mensch die Sprache entwickelte, lernte er zu töten. Lich denke, es gibt keine spezifischen Ursachen für Gewalt, aber spezifische Auslöser der Wirkungen. Es ist genetisch festgelegt, daß der Mensch nicht überleben kann ohne Gewalt auszuüben. Es wird nicht funktionieren. Selbst wenn man annimmt, daß es eine zeitlang funktioniert, irgendwann platzt die Seifenblase. Es wird mit harmlosen Uneinigkeiten beginnen. Bis es den ersten Toten gibt. Bevor wir evolutorisch "hochentwickelt" wurden, galt das Recht des Stärkeren. Und das ist in unserem genetischen Code verankert. Bei manchen mehr, bei manchen weniger. Genau wie der Instinkt. Ich nenne das das S-Gen. Und das N-Gen. N wie Normalnull. Es gibt also die Kombination SS, NN, SN, NS Aus Eltern mit
SS u. NN = SN
SS u. SN = SS, SN
SS u. NS = SS, SN
NN u. NS = NN, NS
NN u. SS = NS
SN u. NS = SN, NN, SS, NS

Ich denke, es ist klar, was ich meine, ich muß nicht alle Kombis extra ausschreiben. Die SN/NS sind die Normalen. Die mit NN sind die Sozis (*gg*) und die mit SS haben eben mehr Ambitionen als andere. So einfach ist das.

TitelAutorDatumBesucher
180798SusiM18/07/1998 - 00:00577
120798SusiM12/07/1998 - 00:00576
060798SusiM06/07/1998 - 00:00645
050798SusiM05/07/1998 - 00:00614
250698SusiM25/06/1998 - 00:00601
240698SusiM24/06/1998 - 00:00672
230698SusiM23/06/1998 - 00:00586
220698SusiM22/06/1998 - 00:00589
Gefundenes GedichtSusiM09/06/1998 - 00:00607
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...