Der "Fenster Gucker" !

DruckversionPDF-Version

 Heute morgen, als ich aufstand...( Privatje) hatte ich den Morgenmantel an...es war kalt, genau genommen 0 Grad . Da man ja nach der Nacht auch die Räume lüften soll, ging ich hin und öfnete ich das Wohnzimmerfenster, mit dem Schlagladen. Schön sah es draußen aus...die Sonne war nur zu erahnen, aber sie war da. Weiße Rauchsäulen standen in der Luft, unter mir war reges Treiben. Die Scheiben der Autos wurden frei gekratzt, mehr Unwillig als mit Schwung, klar, um sieben Uhr,, und dann noch: Du musst dann auf die Arbeit, das bremst schon. Du musst...habe ich nicht mehr, ob ich um Neun Einkaufen fahre oder später,, egal... Auch Kinder trabten wie aufgezogen in Richtung Schule, sicher noch so müde, wie ich damals immer ( Lange ist es her). Einfach schön zu zuschauen und sagen können....Brauche ich nicht.. Nun es wird kalt,,Fenster zu...bis dann...Tomy

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...