Ein "Weckruf" !

DruckversionPDF-Version

Bla bla, ja klar. Nur öffne die Augen, schaue dich um, und ? Was siehst du ?? Nichts ?? Schlage dir gegen deinen Kopf, wenn du nichts siehst. Und jetzt?? Ach ja, jetzt siehst du???. Deine Nachbarin die kaum zu Essen hat siehst du nun?? Dann gehe hin, wirf einen 20er in den Briefkasten, mit einem Zettel: Für dich. Reicht. Der "Penner" der dir Unwohlsein verursacht, wo du jeden Morgen vorbei hastest, gibt ihm einen Zehner, und er wird nicht mehr an deinem Gewissen nagen. Ich bin der stäkere in der U Bahn, lasse die Schwachen einsteigen. Warum?? Ne, brauchst du nicht ! Warum auch?? Aber leider hast du ein Gewissen, und du weinst bitterlich, an Weihnachten, weil du merkst: Ich bin kein guter Mensch. Dieses lästige Gefühl das was an dir nagt. Sch.... Denke, wo kann es her kommen?? Vielleicht weil du ein Ars... bist, ein Mistst... das kaum wert auf dieser Welt hat?? Geld hast du genügen, aber lebt deine Seele?? Verkümmert, klein, und Atemlos, aber noch am Leben. Und Schmerzt das Ding. Warum solltest du andern helfen? Lächerlich lieber viele Euros auf dem Konto als... Wie, was ,macht mich das Geld auf dem Konto glücklich?? Weiß nicht will nicht wissen. Aber die armen rühren mich doch. Was tun? Ein "Kaufrausch" könnte helfen ! Tut er nicht. Helfe still und leise, dann wirst du fröhlich, kicherst, weil du dir vorkommst wie ein Engel. Helfe, kein Laut soll je über deine Lippen kommen, aber ein hüpfendes Herz, schreit lauter als jede Worte...... Tomy.

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...