Einfach Verschwendet !

DruckversionPDF-Version

Behütet aufgewachsen, Geld, war genügend da. In der Schule?? Die Lehrer mochte sie nicht, nach ihrer Aussage. Nur, es war schöner umher zu streifen, zu rauchen, trinken. Na gut, eine Jugendstrafe, was soll es. Die Zeugnisse wurden immer schlechter. Egal. Cool sein war In. Sie war Cool. Dann kam der Abschluss, keine Schule mehr, mehr schlecht als Recht um eine Lehrstelle bemüht. Ja, keiner wollte sie, bei den Noten. Also, weiter um die Häuser ziehen, weiter trinken, ups, da ist was schief gelaufen. Na und? Halt auf Bewährung. Und langsam wird es immer schwieriger Geld zu beschaffen. Die Eltern geben nichts mehr. Rauchen, trinken, nichts tun, kostet Geld. Och, eine Krumme Sache wird schon gehen. Ja, Glück gehabt, nicht erwischt worden. Dann erwischt, keine Bewährung mehr. Drei Monate, für einen „kleinen“ Diebstahl. Die Wohnung braucht auch Geld, also ein Rattenloch genommen. Und so ging es über Jahre. Heute, alt, Sozialhilfe, und am Ende.
Ein ganzes Leben, verschwendet. Schuld waren die Andren.

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...