Über die Angst

DruckversionPDF-Version

Manchmal klopft die Angst an meine Tür. Leise, doch beharrlich. Soll ich ihr aufmachen? Ich bin unsicher. Zu guter Letzt mache ich dann doch auf. Atme tief ein und stelle mich der Angst. Schaue ihr ins Gesicht und merke, dass direkt hinter meiner Angst, ganz klein und versteckt, der Mut steht. Und je bewusster ich diesen Mut wahrnehme, diesen Weg dahinter sehe, desto mehr wird meine Angst zu einer Nebensächlichkeit. Sie wird kleiner, verblasst und ist bald ganz verschwunden.
Ich wende mich dem Mut zu. Er nimmt mich mit, zeigt mir Neues, geht neben mir den Weg entlang. Bis der Weg zu Ende ist, und ich wieder vor einer Tür stehe. Blicke ich zurück, sehe ich die Spuren des Mutes neben meinen eigenen. Doch er ist nicht da.
Es klopft. Leise, beharrlich. Mache ich auf?

TitelAutorDatumBesucher
ErinnerungslückenTournesol14/05/2018 - 10:32174
Einfach ICHTournesol11/12/2015 - 20:55261
Lass uns zusammen das werden, was wir alleine noch nicht sind!Tournesol27/10/2015 - 19:46224
Du bist stark!Tournesol20/10/2015 - 20:05298
Definiere "Beziehung"Tournesol20/10/2015 - 19:38262
Alles ist EnergieTournesol13/10/2015 - 20:08283
Liebesbrief an mich selbstTournesol29/09/2015 - 21:31381
Geschichte über das LebenTournesol29/09/2015 - 20:28254
Brief an einen FreundTournesol29/09/2015 - 20:27278
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...