Wonapaleia

Wonapaleia

Bild von Wonapaleia
Benutzer ist offline. Zuletzte gesehen: 3 Jahre 5 Woche(n) Offline
Angemeldet: 16/08/2012

Profil Besucher

Keine Besucher

Einträge von Wonapaleia

TitelTypDatumSortiericonÖffentl.
Kleiner blöder EintragBlog Eintrag15/09/2015 - 12:511
UpdatedatedateBlog Eintrag10/09/2015 - 07:341
ReflexionsbedarfBlog Eintrag31/05/2015 - 11:351
LizBlog Eintrag14/05/2015 - 01:081
FlirtyBlog Eintrag13/05/2015 - 01:121
KeineAhnungfürnenTitelBlog Eintrag23/03/2015 - 13:111
BeengungBlog Eintrag20/03/2015 - 12:181
WartenBlog Eintrag12/03/2015 - 01:581
MeckermeckermeckerBlog Eintrag09/03/2015 - 14:091
UmzugskackeBlog Eintrag23/02/2015 - 13:181
Kotzt mich alles irgendwie anBlog Eintrag03/02/2015 - 11:591
Theaterkram diesdasBlog Eintrag29/01/2015 - 11:111
Klausuren upsBlog Eintrag27/01/2015 - 12:081
besserBlog Eintrag23/01/2015 - 11:101
Die Schuld liegt bei mirBlog Eintrag22/01/2015 - 13:281
SoleyBlog Eintrag15/01/2015 - 13:011
Die Sorgen der anderenBlog Eintrag13/01/2015 - 17:581
MonschauBlog Eintrag21/12/2014 - 23:291
OrdinarykackbratenBlog Eintrag09/12/2014 - 18:041
ErkältungBlog Eintrag25/11/2014 - 12:191
MeckerpostBlog Eintrag18/11/2014 - 15:061
Finanzscheiße und KotzenkackeBlog Eintrag13/11/2014 - 11:401
KamelleBlog Eintrag11/11/2014 - 11:121
SportspeckBlog Eintrag05/11/2014 - 10:571
Die Dame und meine WenigkeitBlog Eintrag04/11/2014 - 12:091

Freunde

Kommentare

Bild von PetraM

Liebe Wona, vielen Dank für

Liebe Wona,

vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ja, du sprichst mir mit deinen Zeilen voll und ganz aus der Seele. Ein geliebtes Tier, mit dem man 20 superschöne Jahre hatte, "gehen zu lassen", das ist wirklich verdammt hart. Ich habe große Angst vor Tag "X"......

Aber "schön", dass du mich verstehst (auch wenn es mir für deine Ratten leid tut, als Kind hatte ich Mäuse, sie sind mir damals genauso ans Herz gewachsen), die meisen Menschen können sich nicht in solche Gefühle rein denken. Für die meisten Menschen sind Tiere fast schon "Sachen", zu denen sie keine so enge Beziehung aufbauen. Deswegen war es für mich schön zu lesen, dass andere Menschen diesbezüglich genauso fühlen (und auch trauern) wie ich!!!

Viele liebe Grüße (schön, dass es so eine Seite für so einen "Erfahrungsaustausch" gibt),
Petra

Bild von PetraM

Hallo Wona, ich mache Sport

Hallo Wona,

ich mache Sport aus gesundheitlichen Gründen. Ich habe eine seltene Muskelschwäche, die genaue Bezeichnung weiß ich nicht, die Ärzte wissen nicht weiter. Seit meinem 25. Lebensjahr hatte ich Dauerschmerzen im Rücken und den Beinen. Die Ärzte hatten mich schon abgeschrieben, sagten, dass ich ab 30 eh vor Schmerzen im Rollstuhl sitzen würde (ich bin jetzt 43 und laufe immer noch). Ich bekam Spritzen, Akkupunktur, Reha usw. Absolut nichts hat geholfen. Ich bekam schwere Depressionen, hatte wochenlange Krankenscheine und war bei Psychologen in Behandlung. Mir hilft nur intensiver Sport, Muskelaufbau. Am besten täglich Bewegung, spätestens aber an jedem zweiten Tag, ansonsten (im Urlaub) habe ich spätestens am dritten Tag wieder Schmerzen, das kenne ich gar nicht mehr anders. Umso länger keinen Sport, keine intensive Bewegung, umso schlimmer werden die Schmerzen wieder, bis ich mich kaum noch bewegen kann, wie so eine alte "Oma" langsam mit krummen Rücken durch die Gegend laufen. Die meisten Therapeuten trauen sich bei mir nichts, haben Angst, mich zu berühren, Training mit mir zu machen. Ich habe ganz schlechte Erfahrungen gemacht, unzählige Therapeuten durch. Alle sagen immer Wärme und Schonung ohne Ende, was bei mir das Gegenteil bewirkt, also die Schonung. Wärme tut gut, aber nur in dem Moment, sobald die Wärme wieder weg ist, fangen die Schmerzen von vorne an. Deswegen wurde bei mir eine Schwerbehinderung von 30 % anerkannt. Ja, aber seit rund einem Jahr habe ich nach jahrelangem Suchen jetzt endlich Personen gefunden, die mir wirklich helfen. Meine Physiotherapeutin zieht mit mir eine ganz gute Therapie durch (auch ihre Massagen sind gut, die mir ebenfalls helfen, Berührungen, die Griffe sind dabei total schmerzhaft, sie ist zwar schon vorsichtig, aber ich schreie dabei des Öfteren auf, bin total schmerzempfindlich, aber danach bin ich immer mehrere Tage schmerzfrei) und mein Trainer ist ebenfalls total super. Mein erster Trainer hat sich bei mir ebenfalls nichts getraut, Schonung ohne Ende, aber mein jetziger ist total spitze. Vom Charakter her sowieso und sein Training ist einsame Spitze, super intensiv und anstrengend, aber wirkungsvoll. Dank seines Trainings hatte ich im letzten Sommer nach rund 20 Jahren Dauerschmerzen endlich mal wieder eine totale Schmerzfreiheit (über ein paar Tage), was ich gar nicht mehr kannte. Ja, und er hält die "Zügel" bei meiner Behandlung jetzt halt etwas zusammen und passt auf alles auf, dass ich die Therapie durchziehe. Wenn ich keine Lust habe, was ausfallen lassen, sind Schmerzen direkt wieder vorprogrammiert. Während der Depressionen habe ich mich täglich mit Schokolade vollgestopft, ich bin 1,60 m, habe in 2 Jahren über 20 Kilo zugenommen, von 60 auf über 80 kg. Jedes Kilo mehr bedeutet mehr Druck auf den Rücken, mehr Schmerzen. Mein Rücken ist seit Geburt mächtig verbogen, total nach vorne, ich sehe aus, als wenn ich schwanger wäre. Laut Ärzten dürfte ich höchstens mitte 60 Kilo wiegen. Mein Trainer unterstützt mich jetzt halt auch seelisch beim Abnehmen.

Ja, ohne Sport geht bei mir nichts, außer dass ich dann vor Schmerzen den nächsten Krankenschein hätte. Ich hatte auch Tropfen und Tabletten bekommen, die nicht wirklich geholfen haben, keine wirkliche Besserung, aber wegen der Nebenwirkungen verzichte ich jetzt lieber darauf. Sport macht mir mit den richtigen Leuten auf jeden Fall Spaß, kann manchmal aber auch mächtig nerven. Je nach Stimmung, ich bin halt auch nur ein Mensch..... Meine Tante (die Schwester meines verstorbenen Vaters) hat übrigens die gleiche Krankheit, auch bei ihr wissen die Ärzte nicht weiter. Sie ging mit 50 in Frührente, hielt die Schmerzen nicht mehr aus. Sie stopft sich täglich mit Medikamenten voll, hat ebenfalls einen total verbogenen Rücken und macht etwas Sport, aber viel weniger als ich.

Viele Grüße, Petra

Bild von Jessibabili

Tolle Geschichten. ;*

Tolle Geschichten. ;*

onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...