Meckermeckermecker

DruckversionPDF-Version

Und wie immer bin ich mit allem wieder auf den letzten Drücker. Der Wechsel von Staatsxamen ins Bachelor-Master-Scheiß-System.
Mal sehen, ob das überhaupt noch funktionieren wird dieses Semester. Sonst, öhm ja. Urlaubssemester?
Ich war ja der festen Überzeugung, zwei Wochen vorher Unterschriften sammeln und dieser ganze Kram, das würde locker reichen. Nein. Nein gar nicht. Wirklich gar nicht. Nächsten Sonntag, den 15., läuft die Frist nämlich anscheinend ab. Bis dahin muss ich mir irgendwie noch meine Deutsch-Sachen anerkennen lassen, meine Latein-Sachen und dann noch zum Lehrerbildungszentrum und daaannn noch zum Studierendensekretariat, um mich umzuschreiben. Alles in Köln. Also alles relativ weit weg. Habe ja sonst nix zu tun. Miau. Das ist jetzt ungefähr das 1000 mal, dass mir soetwas in meinem Leben passiert. Bzw. eigentlich "passiert" mir das ja nicht. Ich entscheide mich dafür. Ich könnte es ja wie ein ganz normaler Mensch machen. Mich einfach früh genug um alles kümmern. Mit Struktur und Ordnung, ohne Eselsohren. Und ohne die Angst, dass mein Leben den Bach runter geht, weil wieder irgendeine Frist abläuft. Fristen sind nicht so meins. Ommm...
Gut, ich bleibe mal optimistisch und hoffe einfach, dass alles klappt. Und wenn es nicht klappt, dann geh ich einfach arbeiten und sammle Geld, so dass ich ein Praktikum im Ausland machen kann oder sowas. Sterben werde ich daran schon nicht. Wäre trotzdem schön, wenn es einfach alles funktionieren würde und ich nächstes Semester einfach gemütlich weiter studieren könnte. Bitte bitte.
Was gibts sonst? Ach vermutlich fackelt meine Küche gerade ab, während ich hier sitze und schreibe. Ich geh mal gerade nach der Suppe gucken. Ui, alles noch ganz und Suppe ist gut. Hab mir ein Gemüsesüppchen gekocht und gerade auch direkt man ein Scheibchen Brot und ein Tässchen dazu verputzt. Wollte ja eigentlich Low-Carb anpeilen, aber ich bin einfach momentan zu verfressen.
Diese Nacht habe ich schon wieder von einem richtig schlimmen Flugzeugabsturz geträumt. Diesmal zusammen mit meiner Schwester und meiner Mama. Es ist immer dasselbe. Das Flugzeug hebt ab und ist noch keine 5 Meter von der Erde entfernt, da neigt es sich und "stürzt" ab. Den ersten Sturz überlebe ich immer. Dann folgt aber meistens noch ein zweiter Versuch zu fliegen und dabei sterbe ich dann. Ist tatsächlich gar nicht mal so cool, dieser Traum. Habe mal gegoogelt. Es soll angeblich was mit zu hohen Erwartungen und Illusionen zu tun haben, aber wer weiß das schon.
Diese Nacht war übrigens grauenvoll. Nachdem die Dame und ich gestern abend zwar schnellen, aber trotzdem wundervollen Sex hatten, folgte nur noch Mist. Die Ratten waren viel zu laut, die Dame hatte Allergie, es war warm und wir mussten um 6 Uhr raus aus den Federn. Ich war aber gefühlt die ganze Zeit wach. Dass die Ratten mir so sehr auf den Keks gehen, hatte ich schon lange nicht mehr. So mit aufstehen und rumbrüllen und fast heulen und Sätzen wie "Ich werfe euch gleich vom Balkon, ihr Mistviecher!"
Achso und meine WG ist nun wieder vollzählig und gestern bin ich beinahe ausgerastet, weil über meinen Kopf hinweg einfach irgendwelche Entscheidungen bzgl. der Einrichtung getroffen werden. Den Jungs sei es "zu weiblich" in unserer Küche, aber was sie verändern wollen, das können sie leider nicht verraten. Finde ich scheiße. Dann wollen sie eine "Bar" in die Küche bauen. Wer braucht denn sowas? Ich wäre da eher für ein Sofa. Und statt das mal zu diskutieren, entscheiden die Jungs das einfach. Sollte ich das alles hässlich finden, werde ich mich ebenso einfach ganz frei heraus dazu entscheiden, den kompletten Flur pink zu streichen oder so.
Die Dame ist heute Morgen zu diesem scheiß Seminar gefahren. Also zum zweiten Teil davon. Auf dem ersten Teil hat sie mit dieser Kat rumgeknutscht. Diese Kat ist nun auch wieder da. Finde ich natürlich grandios gut. Bis Donnerstag ist sie dort und findet sich selbst oder was auch immer. Naja, so kann ich mich mal wieder etwas mehr auf mich konzentrieren. Und aufs Theater. Da habe ich nämlich gerade alle Hände voll mit zu tun. Ich habe mich gestern mit der Regisseurin getroffen und habe einen Haufen an Arbeit aufgebrummt bekommen. Muss wieder texten. Ich fühle mich einerseits geehrt, aber andererseits finde ich unter Druck kreativ arbeiten sehr anstrengend.
Hm.
Ich habe Angst, die Dana bald u vermissen. Oder sie nicht zu vermissen. Gerade geht es noch, aber sie ist auch gerade mal seit 5 Stunden weg.
Man merkt: Kein cooler Tag heute.Mecker

TitelAutorDatumBesucher
Kleiner blöder EintragWonapaleia15/09/2015 - 12:511575
UpdatedatedateWonapaleia10/09/2015 - 07:342527
ReflexionsbedarfWonapaleia31/05/2015 - 11:351765
LizWonapaleia14/05/2015 - 01:081865
FlirtyWonapaleia13/05/2015 - 01:122020
KeineAhnungfürnenTitelWonapaleia23/03/2015 - 13:112091
BeengungWonapaleia20/03/2015 - 12:181589
WartenWonapaleia12/03/2015 - 01:583094
UmzugskackeWonapaleia23/02/2015 - 13:182237
Kotzt mich alles irgendwie anWonapaleia03/02/2015 - 11:592042
Theaterkram diesdasWonapaleia29/01/2015 - 11:111933
Klausuren upsWonapaleia27/01/2015 - 12:081764
besserWonapaleia23/01/2015 - 11:102036
Die Schuld liegt bei mirWonapaleia22/01/2015 - 13:282230
SoleyWonapaleia15/01/2015 - 13:011785
Die Sorgen der anderenWonapaleia13/01/2015 - 17:582072
MonschauWonapaleia21/12/2014 - 23:291928
OrdinarykackbratenWonapaleia09/12/2014 - 18:042556
ErkältungWonapaleia25/11/2014 - 12:192465
MeckerpostWonapaleia18/11/2014 - 15:061986
Finanzscheiße und KotzenkackeWonapaleia13/11/2014 - 11:402368
KamelleWonapaleia11/11/2014 - 11:122664
SportspeckWonapaleia05/11/2014 - 10:571807
Die Dame und meine WenigkeitWonapaleia04/11/2014 - 12:092373
Sex und FeiernWonapaleia31/10/2014 - 14:531819
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...