Theaterkram diesdas

DruckversionPDF-Version

Gestern haben wir endlich mit Einzelproben für das neue Stück begonnen. Yes.
So ein Stück, zumindest unter der Leitung von Frau R., beginnt ja in der Regel mit Schauspieltraining, also Improkram, Körpertraining, Stimmtraining, Sich-zum-Affen-machen und ganz viel Schamverlust.
Dann erst geht man zum eigentlichen Stück über. Man sitzt im Ensemble am Tisch zusammen, während die Rollen noch nicht fest verteilt sind. Man liest und liest. Und auf diese Weise kristallisiert sich dann auch schon heraus, welche Rolle es werden wird. Frau R. weiß das meistens schon weit früher. Da bin ich mir recht sicher. Und nach ewiglangem gemeinsamen Lesen geht es dann irgendwann über zu Einzelproben. Frau R. geht nicht chronologisch vor, weshalb es manchmal echt schwer fällt, sich in das Stück reinzudenken. Vielleicht hab ich das neue Stück aber auch einfach noch nicht häufig genug gelesen. Die Proben machen Spaß, sind allerdings auch immer mit Nervenzusammenbrüchen verbunden.
Bei den Einzelproben sind wir also nun angelangt. Gestern konnte man noch nicht so viel erwarten, obwohl der Text schon ganz gut saß bei allen. Ich hatte eine Szene mit Petra zusammen. Petra ist bestimmt schon über 50, aber so so so putzig und gleichzeitig recht talentiert, so wie eigentlich das restliche Ensemble auch. Hut ab. Ja jedenfalls ist haben wir die Anfangsszene geprobt. Warum steh ich eigentlich bei jedem Stück als erste auf der Bühne? Fällt mir gerade auf. Da zeichnet sich eine gewisse Regelmäßigkeit ab. Ebenso in meinen Rollen. Irgendwie bin ich immer jemand, der in der Nahrungskette recht weit unten steht und irgendwas Sexuelle an sich hat - tolle Mischung :D
Bei meinem ersten Stück war ich die Chefsekretärin, die sich hochgeschlafen hatte und musste zwischendurch auch mal strippen - beste Rolle meines Lebens übrigens. Bei der schönen Helena war ich die verklemmte Zofe. Ich war aber auch mal Nutte. Und jetzt bin ich das verruchte, notgeile Zimmermädchen, das mit dem Hausherren schläft. Ich mein: Die Rolle ist super. Ich mag das. Aber mit den Klamotten muss ich mich noch anfreunden. Ich hatte gestern schon ein schwarzes Kleid mit (für meine Verhältnisse) großem Ausschnitt an. Der Ausschnitt war aber noch nicht groß genug. Ähm ja. Und Miniröcke trag ich eigentlich auch eher ungern. Aber wat solls. Theater!
Es war auf jedenfall schön und befriedigend und glücklich-stimmend. Geprobt haben wir von 18 bis 22 Uhr. Danach haben wir bei Dana noch ein Rotweinchen getrunken und hatten später einfach unglaublich guten Sex. Endlich nochmal. Das kommt zur Zeit was kurz. Sie ist immer so müde oder unzufrieden mit ihrer Haut oder einer von uns beiden ist verhindert - das ist übrigens der einzige Nachteil an einer Beziehung mit einer Frau. Ich mein, ich bin ja auch nicht so das Sex-fordernde-Monster, aber ab und an, allein schon der Harmonie wegen, find ich das dann schon wichtig.
Nochmal kurz zurück zum Theater, bevor ich noch eben kurz von meinem Treffen mit dem Exfreund erzählen möchte:
Weil eine aus dem Ensemble abgesprungen war, habe ich das Nadinchen gefragt, ob sie nicht Lust hätte zu spielen. Jetzt war sie gestern mit bei den Proben und hat die Rolle auch sofort aufs Auge gedrückt bekommen. Sie freut sich sehr. Ich kann allerdings noch gar nichts darüber aussagen, wie sie spielt. Sie ist so schüchtern in der Realität - aber bei manchen Menschen ist es ja wirklich so, dass sie dann auf der Bühne voll aufblühen. Ich bin so so so gespannt. Einerseits habe ich ein Wenig Angst, dass wir uns irgendwann auf die Eier gehen könnten. Andererseits freu ich mich aber auch total, dass sie mitspielt. Gibt nichts besseres, als mit Freunden zusammen Theater zu machen.
Wir werden sehen. Und die Becca aus dem Theater ist so toll. Könnt man ein Wenig ins Schwärmen geraten. Ich mag sie wirklich sehr.
Nun gut. Genug hierzu.
Vorgestern Abend war ich ja mit dem Bill eine Shisha rauchen und es war wirklich schön. Er redet so viel. Man merkt, dass er sonst nicht so viel erzählt. Ich glaub, ich bin da so ein Bisschen sein Ventil. Da staut sich dann immer jedemenge Gesprächsstoff an über eine Weile und wenn wir uns dann treffen, redet er wie ein Wasserfall. Er trainiert jetzt viel und achtet auf seine Ernährung. Für meine Verhältnisse übertreibt er es ein Bisschen. So à la: Ich brauche so und so viel Gramm Eiweiß und brauche dies und jenes und mache hier zwei Sätze dies und dort zwei Sätze von diesen Übungen. Bla bla bla. Aber er hat auf jedenfall schon wieder gut an Muskelmasse zugelegt und der Bauch ist auch fast ganz verschwunden. Das freut mich für ihn. Wir wollen vielleicht ab Februar zusammen ins Studio. Dann kann er mir einen feinen Trainingsplan zusammenstellen :)  Ich geh ja zur Zeit nur laufen. Das ist zwar schön und macht glücklich, aber ich träume ja immer noch so sehr von muskulösen Armen und einem muskulösen Rücken. Wenn ich was Geld übrig hab, meld ich mich nächsten Dienstag nach den Klausuren an. Jippieh.
Ernährungstechnisch läuft es wieder sehr gut gerade. Ich hab mich endlich wieder im Griff und ich fühle mich, obwohl ich mich immer noch nicht auf die Waage getraut habe, schon wieder viel viel besser. Ich arbeite wieder mit Schrittzähler und Myfitnesspal. Ich brauche das zwischendurch immer mal, um mich wieder auf meinen Körper zu besinnen. Ich möchte es auch gar nicht übertreiben oder für immer so beibehalten, aber für den Moment tut es mir ganz gut. Ich trink zur Zeit diesen bulletproof-Coffee morgens mit Kokosöl und Kerrygoldbutter. Das ist so mein Frühstück und das reicht auch. Und vor allem macht es fit im Kopf. Ich versuch immer mal wieder eine oder zwei Mahlzeiten durch grüne Smooties zu ersetzen, 4 mal morgens vor dem Frühstück zu laufen und ansonsten achte ich eben drauf, dass ich nicht mehr als 1200 kcal zu mir nehme (und wenn ich Sport gemacht hab, natürlich jenachdem dann mehr).
Es geht mir ganz gut damit. Noch. Jaha :) So, ich arbeite mal weiter hier.
 

TitelAutorDatumBesucher
Kleiner blöder EintragWonapaleia15/09/2015 - 12:511705
UpdatedatedateWonapaleia10/09/2015 - 07:342691
ReflexionsbedarfWonapaleia31/05/2015 - 11:351940
LizWonapaleia14/05/2015 - 01:082028
FlirtyWonapaleia13/05/2015 - 01:122192
KeineAhnungfürnenTitelWonapaleia23/03/2015 - 13:112212
BeengungWonapaleia20/03/2015 - 12:181700
WartenWonapaleia12/03/2015 - 01:583515
MeckermeckermeckerWonapaleia09/03/2015 - 14:092208
UmzugskackeWonapaleia23/02/2015 - 13:182377
Kotzt mich alles irgendwie anWonapaleia03/02/2015 - 11:592168
Klausuren upsWonapaleia27/01/2015 - 12:081863
besserWonapaleia23/01/2015 - 11:102152
Die Schuld liegt bei mirWonapaleia22/01/2015 - 13:282386
SoleyWonapaleia15/01/2015 - 13:011894
Die Sorgen der anderenWonapaleia13/01/2015 - 17:582184
MonschauWonapaleia21/12/2014 - 23:292038
OrdinarykackbratenWonapaleia09/12/2014 - 18:042670
ErkältungWonapaleia25/11/2014 - 12:192605
MeckerpostWonapaleia18/11/2014 - 15:062118
Finanzscheiße und KotzenkackeWonapaleia13/11/2014 - 11:402491
KamelleWonapaleia11/11/2014 - 11:122807
SportspeckWonapaleia05/11/2014 - 10:571942
Die Dame und meine WenigkeitWonapaleia04/11/2014 - 12:092485
Sex und FeiernWonapaleia31/10/2014 - 14:531843
onlinetagebuch.com - WIE DAS LEBEN SO SCHREIBT ...